Save up to 30%
by Comparing Quotes

Vergleichen Sie die besten Frankiermaschinen!

Form guidance / encouragement goes here...
Progress:
0%
Client Logos

Das Aufladen einer Frankiermaschine

Eine Frankiermaschine ist immer mit einem bestimmten Portoguthaben aufgeladen. Neigt sich dieses dem Ende zu, so muss das Guthaben wieder aufgestockt werden. Dazu muss man heutzutage nicht mehr zur Post gehen, sondern die modernen Maschinen und ihre Hersteller bieten dazu unterschiedliche Optionen an.

Möglichkeiten zum Aufladen einer Frankiermaschine

Die aktuellen digitalen Frankiermaschinen verfügen im Normalfall über ein eingebautes Modem, mit dem sie ihre Tarifdatenbank aktualisieren, über das aber auch eine Verbindung zum Datenzentrum des Herstellers aufgebaut werden kann. Über diese Verbindung ist es dann möglich, das Portoguthaben wieder aufzuladen. Aber die Hersteller bieten verschiedene Wege an, um diese Aufgabe zu erledigen.

Aufladen der Frankiermaschine über das Modem

Zum Aufladen via Modem muss die Frankiermaschine nur mit einer analogen Telefonbuchse verbunden werden. Im Menü findet sich dann üblicherweise der Punkt Aufladen, bei dem sich das Gerät mit dem Datenzentrum des Herstellers verbindet. Über das Bedienfeld der Maschine gibt man den gewünschten Betrag ein, mit dem das Gerät aufgeladen werden soll, worauf dieser Betrag eingespeichert wird.

Sollte man über keinen analogen Telefonanschluss mehr verfügen, so kann mit einem Zusatzgerät die Frankiermaschine auch mit einem ISDN-fähigen Telefon verbunden werden, um das Aufladen zu bewerkstelligen.

Aufladen der Frankiermaschine über das Telefon

Je nachdem, welches Gerät man besitzt, kann man das Portoguthaben auch über ein angeschlossenes Telefon aufladen. Der Benutzer wird dabei via Telefon durch ein Menü geführt, über das er die erforderlichen Informationen per Tastatur eingibt. Wurden alle Daten korrekt aufgeladen, wird der Betrag für das neue Porto in der Maschine aktualisiert.

Aufladen der Frankiermaschine über das Internet

Manche Hersteller bieten auch die Option, die Frankiermaschine über das Internet auf zu laden. Dabei wird über eine passwortgeschützte und gesicherte Leitung eine Maske auf der Seite des Herstellers geöffnet, in die die erforderlichen Daten eingegeben werden können. Nach Abschluss der Prozedur erhält der Kunde eine Codenummer, mit der er den neuen Betrag an der Frankiermaschine freischalten kann.

Frankiermaschine aufladen über einen Operator

Die meisten Hersteller von Frankiermaschinen bieten als Dienstleistung auch das Aufladen über einen Operator an. Wer also nicht über das Telefon oder das Internet gehen möchte, ruft ganz einfach einen Operator im Datenzentrum des Herstellers an. Diesem übermittelt man dann alle relevanten Daten wie die Nummer der Frankiermaschine und den gewünschten Portobetrag, und der Operator veranlasst dann, dass das neue Guthaben in die Maschine geladen wird.

Viele Kunden bevorzugen die Unabhängigkeit zum Beispiel des Aufladens über das Internet, weil dieses auch zu jeder Tages- und Nachtzeit vorgenommen werden kann und so nie ein Engpass beim Guthaben entstehen kann.

Die Kosten für das Aufladen der Frankiermaschine

Der Service, den die Hersteller bezüglich des Aufladens des Portoguthabens bieten, ist üblicherweise nicht kostenlos. Die Hersteller haben ja einen organisatorischen Aufwand und müssen auch die Abrechnung mit der jeweiligen Post abwickeln. Deshalb wird für diesen Service eine Gebühr berechnet.

Dabei gibt es grundsätzlich zwei Modelle: die Abrechnung per Transaktion oder die Abrechnung mit einer monatlichen Pauschale. Was besser geeignet ist, findet man am besten durch einen Vergleich heraus.

Weitere Informationen zum Thema Frankiermaschine:
Frankiermaschinen und ihre Vorteile
Frankiermaschinen für kleine und mittelgroße Betriebe